LED-Schnur, was sie kann und wie sie wirkt

LED-Schnur von AUDEW, wie sie wirkt und was sie kann

Heute wird die LED-Schnur von AUDEW an das Longboard gebracht. Dies ist mal was anderes, da hier nicht gleich das LED-Licht gesehen wird. Das kann neben den Vorteilen aber auch Nachteile haben. Wie das ganze aussieht und wie gut es wirkt, erfährst du hier. Auch was genau alles im Palet ist und wie es sich montieren ließ, wird in diesem Beitrag beschrieben.

Die LED-Schnur von Audew kommt in einer kleinen stylischen Verpackung daher. In dieser befindet sich das Batteriefach mit der kleinen Platine und Platz für 2x AA 1,5 V Batterien. Es gibt 4 Modi für das Licht; ein, schnelles Blinken, langsames Blinken und aus. eine 5-fach-Verteilung und 5 verschiedenfarbige Schnüre. Die Farben sind, wie auf dem Bild schon zu sehen, orange, pink, grün, blau und weiß. Man kann eine Schnur einzeln an das Baatteriefach hängen oder alle 5 gleichzeitig benutzen. Man kann auch nur 3 Schnüre verwenden, wenn man das möchte. Die Schnüre sind parallel geschaltet, somit macht es ihnen nichts aus. Man bedenke aber, je weniger LED-Schnüre dran sind, desto länger halten die Batterien.

Noch eine Anmerkung zum Batteriefach. Diese ist leider nicht sehr sauber verarbeitet. Man erkennt innen die Gratstellen und auch die Kontakte sind nicht sauber angelötet. Leider fängt auch noch die Platine an zu fiepen, wenn man die LED-Schnur einschaltet. Wenn man in den Blinkmodus geht, das fiept das Teil im Rhythmus des Blinkens. Ob man das draußen noch hört, zeigt sich im Praxistest.

Die Montage

Etwas tricki war die Montage der LED-Schnüre. Hier haben wir sehr viel mit Klebestreifen arbeiten müssen. Durchsichtiges doppelseitiges Klebeband hat hier leider nicht so gut gehalten. Möchtest du diese LED-Schnur dauerhaft am Board haben, empfiehlt es sich, mit einem durchsichtigen Heißkleber zu arbeiten. Damit lassen sich dann die Schnüre punktuell gut befestigen. Das Batteriefach ist mit selbstklebenden Klettband an das Longboard angebracht.

Praxistest

Nachdem wir die LED-Schnur nun formschön an das Longboard gebracht haben, geht es raus auf die Straße. Getestet wird hier wieder auf unserer tollen ruckligen Straße. Wie immer nach dem Motto, was hier hält, fällt nirgendswo ab.

Wie schon anfangs erwähnt, ist die LED-Schnur nicht so grell, wie ein LED-Lampe und LED-Stripes, daher ist das Ganze etwas dezent. Auf einer Straße ohne weitere Beleuchtung wird man damit schon gesehen. Unsere Befestigung hat nicht ganz so gut gehalten, aber es war in diesem Fall kein Nachteil. Durch das herunterhängen einiger Schnurbögen wirkte es doch recht ansprechend.

 

Fazit der LED-Schnur

Die LED-Schnur von AUDEW sind auf jeden Fall mal was anderes. Wer allerding richtig damit auffallen möchte, sollte diese Schnüre lieber in die Kleidung intigrieren. Da sie dezent sind und nicht blenden, wirken sie am Besten, wenn sie direkt gezeigt werden. Daher sind sie als reine Untergrundbeleuchtung nicht richtig geeignet. In diesem Fall gibt es keine Kaufempfehlung meinerseits.

Bis zum nächsten Test: Bleibt farbenfroh!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.